Die Hütte - Wiege des Alpinismus

Die Geschichte der Berliner Hütte

  • 1879 Einweihung der Berliner Hütte als erste Schutzhütte der Zillertaler Alpen
  • 1885 Erster Erweiterungsbau – der Wahlspruch „Dem Sturme Trutz, dem Wanderer Schutz“ wurde in einen Giebel eingemeißelt
  • 1892 Zubau des dreigeschossigen Schlafhauses oder ‚Logierhaus’
  • 1897 Die Sektion Berlin erwarb das Grundstück. Ein zweiter Speisesaal, der Damensalon mit 82 Plätzen und ein Matratzenlager wurden angebaut
  • 1899 Die Berliner Hütte bekam einen Telefonanschluss, ein Postamt und eine Schuhmacherwerkstatt
  • 1910 Das erstes Wasserkraftwerk zur Stromerzeugung wurde errichtet, kurze Zeit später folgte eine elektrische Heizung
  • 1956 Nach den Weltkriegen wurde die Berliner Hütte wieder an die Sektion zurückgegeben
  • 1967 Ein neues Wasserkraftwerk mit rund 40 Kilowatt Leistung ersetzte das alte Kraftwerk
  • 1997 Die Berliner Hütte wurde als erste und bisher einzige Schutzhütte Österreichs unter Denkmalschutz gestellt
  • 1998 Die Materialseilbahn ging in Betrieb
Up